James Cleveland „Jesse Owens“
(12. September 1913 - 31. März 1980) war ein US-amerikanischer Leichtathlet. Schon in seiner Zeit an
der Universität stellte er einen Weltrekord ein und brach drei weitere. 1936 gewann Owens vier
Goldmedallien bei den Olympischen Spielen in Berlin. Der Jesse Owens Award, der nach ihm benannt ist,
zeichnet jedes Jahr den besten Leichtathleten aus und ist die höchste Leichtathletik Auszeichnung der
USA. Owens wurde außerdem zum sechst wichtigsten Nordamerikanischen Athleten des 20.
Jahrhunderts gewählt und auf Platz eins in seiner Sportart. Er starb im Alter von 66 Jahren an Krebs.